Versandkostenfrei ab 75 €
Service & Beratung: 040 - 43 21 32 30

Winzer des Monats - Ilonka Scheuring | Franken

Was macht man, wenn man jung ist und eine Frau und aus einem kleinen fränkischen Dorf kommt, dessen Weinlagen zwar sehr gut, aber nicht berühmt sind? Man (bzw. Frau) macht einfach herausragenden Wein. Bleibt einem ja nix anderes übrig... Wobei Ilonka nicht nur der Wein wichtig ist, sondern auch die Bedingungen, unter denen er produziert wird: nämlich möglichst ressourcenschonend und umweltfreundlich. Deswegen ist Ilonka von Anfang an bei der Ethos-Gruppen dabei, die sich nachdrücklich für diese Ziele einsetzt.

 

Weinserien

 

Basic | der Wein mit dem Schmetterling

Manchmal hat man Lust auf einen Wein, mit dem man Pferde stehlen kann: Für jeden Spaß zu haben, unkompliziert, aber nie langweilig.

 

Klassik Bockbeutel | der Wein mit dem Marienkäfer

Alles, wofür Franken berühmt ist. Sorgsam ausgebaute fränkische Rebsorten im klassischen Bocksbeutel. Aber mit dem gewissen Scheuring-Extra.

 

Weinberge

 

Ihre Trauben wachsen in ihren Weinbergen rechts- und linksmainisch rund um Maroggo (Margetshöchheim). Dass es Wein-„Berge“ sind und keine Wein-„Äcker“, ist für Sie Grundvoraussetzung für einen echten Frankenwein. Denn Steil- und Terrassenlagen sind prägend für die fränkische Weinkulturlandschaft: Viel Mühe, viel Zeit, viel Arbeit, viel Geschmack.

 

Wichtig ist ihr auch, dass ihre Weine eine klar definierte Sortenart und ein sauberes Finish haben. Ein Grauburgunder soll schmecken, wie ein Grauburgunder und ein Silvaner, wie ein Silvaner.

 

Ethos-Gruppe

 

Der Weinberg ist viel mehr als nur Nutzfläche

Ein Weinberg ist weit mehr, als nur „Traubenlieferant“. Die fränkische Weinlandschaft ist ein vielfältiges vernetztes Ökosystem, Rückzugsraum für Pflanzen und Tiere und Erholungsgebiet, das in seiner Biodiversität erhalten werden muss.

 

Was sie in ihren Weinbergen dafür tun:

sie begrünen die Ränder ihrer Weinberge, sie schaffen Nistmöglichkeiten und Sitzstangen für Vögel, Fledermäuse und Raubvögel. Sie schaffen und erhalten Lebensräume für weinbergtypische Pflanzen und Tiere. Sie erhalten, pflegen und bauen Trockenmauern. Sie achten in besonderem Maß auf gefährdete Pflanzen, die auf der Roten Liste stehen. Sie erhalten und pflegen Einzelbäume, Streuobstwiesen, Magerrasen, Auenflächen und Steinriegel. Sie unterstützen Jäger und Imker.

Fenster schließen
Winzer des Monats - Ilonka Scheuring | Franken

Was macht man, wenn man jung ist und eine Frau und aus einem kleinen fränkischen Dorf kommt, dessen Weinlagen zwar sehr gut, aber nicht berühmt sind? Man (bzw. Frau) macht einfach herausragenden Wein. Bleibt einem ja nix anderes übrig... Wobei Ilonka nicht nur der Wein wichtig ist, sondern auch die Bedingungen, unter denen er produziert wird: nämlich möglichst ressourcenschonend und umweltfreundlich. Deswegen ist Ilonka von Anfang an bei der Ethos-Gruppen dabei, die sich nachdrücklich für diese Ziele einsetzt.

 

Weinserien

 

Basic | der Wein mit dem Schmetterling

Manchmal hat man Lust auf einen Wein, mit dem man Pferde stehlen kann: Für jeden Spaß zu haben, unkompliziert, aber nie langweilig.

 

Klassik Bockbeutel | der Wein mit dem Marienkäfer

Alles, wofür Franken berühmt ist. Sorgsam ausgebaute fränkische Rebsorten im klassischen Bocksbeutel. Aber mit dem gewissen Scheuring-Extra.

 

Weinberge

 

Ihre Trauben wachsen in ihren Weinbergen rechts- und linksmainisch rund um Maroggo (Margetshöchheim). Dass es Wein-„Berge“ sind und keine Wein-„Äcker“, ist für Sie Grundvoraussetzung für einen echten Frankenwein. Denn Steil- und Terrassenlagen sind prägend für die fränkische Weinkulturlandschaft: Viel Mühe, viel Zeit, viel Arbeit, viel Geschmack.

 

Wichtig ist ihr auch, dass ihre Weine eine klar definierte Sortenart und ein sauberes Finish haben. Ein Grauburgunder soll schmecken, wie ein Grauburgunder und ein Silvaner, wie ein Silvaner.

 

Ethos-Gruppe

 

Der Weinberg ist viel mehr als nur Nutzfläche

Ein Weinberg ist weit mehr, als nur „Traubenlieferant“. Die fränkische Weinlandschaft ist ein vielfältiges vernetztes Ökosystem, Rückzugsraum für Pflanzen und Tiere und Erholungsgebiet, das in seiner Biodiversität erhalten werden muss.

 

Was sie in ihren Weinbergen dafür tun:

sie begrünen die Ränder ihrer Weinberge, sie schaffen Nistmöglichkeiten und Sitzstangen für Vögel, Fledermäuse und Raubvögel. Sie schaffen und erhalten Lebensräume für weinbergtypische Pflanzen und Tiere. Sie erhalten, pflegen und bauen Trockenmauern. Sie achten in besonderem Maß auf gefährdete Pflanzen, die auf der Roten Liste stehen. Sie erhalten und pflegen Einzelbäume, Streuobstwiesen, Magerrasen, Auenflächen und Steinriegel. Sie unterstützen Jäger und Imker.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •