Out of Stock

2019 Viognier „Zafran“

35,00

Enthält 19% MwSt.
(46,67 / 1 L)Alk. 14 % vol
zzgl. Versand

Der Name „Zafrán“ leitet sich von der orientalisch anmutenden Charakteristik und der safranähnlichen Farbe des Weines ab. Die Trauben werden bereits nach der Blüte halbiert und sehr spät in vollreifem Zustand gelesen, lange mazeriert, teils sogar maischevergoren und mit spontanen Hefen ausgebaut. Danach kommt der Wein für 12 Monate in 500 Liter fassende Tonneaux aus neuem und gebrauchtem Holz. Er zeigt vielfältige Gewürznoten, wie sie sich beim Schlendern über einen orientalischen Basar zeigen. Die Frucht ist geprägt von hoher Reife, aber ohne in eine fruchtige Exotik abzugleiten. Seine Komplexität speist sich aus der enormen mineralischen Dichte und der Maischegärung.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 15584 Kategorien: ,

Beschreibung

Der Name „Zafrán“ leitet sich von der orientalisch anmutenden Charakteristik und der safranähnlichen Farbe des Weines ab. Die Trauben werden bereits nach der Blüte halbiert und sehr spät in vollreifem Zustand gelesen, lange mazeriert, teils sogar maischevergoren und mit spontanen Hefen ausgebaut. Danach kommt der Wein für 12 Monate in 500 Liter fassende Tonneaux aus neuem und gebrauchtem Holz. Er zeigt vielfältige Gewürznoten, wie sie sich beim Schlendern über einen orientalischen Basar zeigen. Die Frucht ist geprägt von hoher Reife, aber ohne in eine fruchtige Exotik abzugleiten. Seine Komplexität speist sich aus der enormen mineralischen Dichte und der Maischegärung.

Marke

Weingut Oliver Zeter

Auf der „Haardt“ - oberhalb von Neustadt – liegt das Weingut in einem charaktervollen, 1922, als Weinkommissionärshaus errichteten Anwesen. Das Herzstück des Anwesens ist der beeindruckende, eineinhalbstöckige Gewölbekeller, in dem meine besten Rotweinfässer sowie die Amphoren lagern und der Wein reifen darf. Oliver Zeter ist kein typischer Winzer, der das Familienweingut in die nächste Generation überführen musste. Ein elterliches Weingut gab es nicht. So kann er und lassen, was er will – und das zur Perfektion treiben. Wie so oft haben wieder nur die Franzosen einen prägnanten Begriff die Art des Weinmachens: Das Weingut Oliver Zeter ist ein Négociant éleveur. Neben dem Ertrag von seinen eigenen Flächen, kaufe er Trauben aus der ganzen Pfalz, von den besten Lagen, die seine Partner für ihn bewirtschaften. Welch ein Privileg, nur die Weine zu machen, die seiner Vorstellung entsprechen.

Zusätzliche Informationen

Rebsorte

Viognier

Herkunftsland

Deutschland

Region

Pfalz

Alkoholfrei

Nein

Schwefeldioxid und Sulfit

Ja

Inverkehrbringer

Oliver Zeter GbR, Eichkehle 25, 67433 Neustadt – Haardt

Gewicht 1,5 kg