In Stock

2022 Bahlinger Weißburgunder

12,90

Enthält 19% MwSt.
(17,20 / 1 L)Alk. 12,5 % vol
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Fruchtbare, kalkhaltige Lössböden und ein perfektes Mikroklima verleihen diesen Weißburgunder sowohl Frische als auch cremigen Schmelz. Aromen von Pfirsich und Aprikose erfreuen Nase und Gaumen.

Vorrätig

Du denkst dieses Produkt wäre das perfekte Geschenk? Dann kannst du einen Geschenkgutschein für diesen Artikel erstellen! Als Gutschein verschenken

Beschreibung

Sonnenverwöhnter Weißburgunder

Fruchtbare, kalkhaltige Lössböden und ein perfektes Mikroklima verleihen diesen Weißburgunder sowohl Frische als auch cremigen Schmelz. Aromen von Pfirsich und Aprikose erfreuen Nase und Gaumen.

Zusätzliche Informationen

Rebsorte

Herkunftsland

Deutschland

Region

Baden

Alkoholfrei

Schwefeldioxid und Sulfit

Ja

Inverkehrbringer

Weingut und Weinquartier Burggarten, Landskroner Straße 61, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gewicht 1,5 kg
Restzucker in g/l

0,9

Säure in g/l

6,3

Bio

DE-ÖKO-006, ja

Boden

Kalkstein, Löss-Lehm

Farbe

weiß

Filtration

nein

Histaminarm

nein

Geschmack

trocken

Flaschengröße

0,75l

Jahrgang

2022

Karaffieren

nein

Reifungsart

Edelstahltank

Trinkreif

2029

Trinktemperatur

10°C

vegan

ja

Marke

Weingut Trautwein

Bio-Weingut Trautwein

Das Weingut Trautwein war eines der ersten ökologisch arbeitenden Weingüter am Kaiserstuhl. Hans-Peter und Elfriede Trautwein stellten 1980 auf den biologischen Weinbau um und arbeiten seit 2004 biodynamisch. Seit 2011 tragen die Kaiserstühler Weine, die burgundisch geprägte, Handschrift von Tochter Anne. Annes Mann, Christoph, Gespür für den Weinberg und die Weine an der Ahr kamen immer mehr hinzu. In der Folge wurden Trautwein 2013 in die von Nicolas Joly gegründete Gemeinschaft biodynamischer Spitzenweingüter „Renaissance des appellations“ aufgenommen. Anfang 2019 haben sie nun offiziell den Betrieb übernommen. Die Begeisterung für das Terroir und den biologisch-dynamischen Weinbau treibt auch die nächste Generation an. Sie sind in den Reben aufgewachsen und fest dort verwurzelt. Aber Familientradition „seit 1649“ bedeutet für die Trautweins nicht, alles wie immer zu machen. Es heißt für die Familie Verantwortung. Dafür, dass auch in weiteren 380 Jahren noch gesunde Reben auf ganz natürliche Weise zu großen Weinen werden können.

Das könnte dir auch gefallen …